Home
Anmelden
Nicht angemeldet
MSS ELEKTRONIK - MSYS Datenverarbeitung
Daten Quellen

Messwerte und Prozesssignale können

  • zyklisch
  • ereignisgesteuert
  • manuell
erfasst und jeweils um Zeitstempel und Statusinformationen ergänzt werden.

Verarbeitung

Verdichtungsfunktionen formen die Einzelinformationen nach parametrierbaren Vorschriften um und entscheiden, ob und wann diese Rechenwerte dauerhaft gespeichert werden.

Ausgabe

Die Archivierung erfolgt in tageweise organisierten Datenbanken. Diese Auftrennung gewährleistet dauerhaft eine gleichbleibende Zugriffsgeschwindigkeit und unterstützt die Strategie der inkrementellen Datensicherung.

Dezentrale Verarbeitung

Verdichtungen können auch von den Automatisierungsgeräten vor Ort durchgeführt werden. Neben der Entlastung des Hauptrechners wird dieses Verfahren vor allem dann eingesetzt, wenn keine dauerhafte Verbindung oder nur eine Verbindung geringer Bandbreite zu den Stationen besteht.

Schnittstelle zur Außenwelt

Mit der Schnittstelle MSYS.DOTNET können .NET-Anwendungen auf alle relevanten Prozessvariablen zugreifen und diese visualisieren. Die Schnittstelle garantiert den Zugriff auf:

  • das Datenmodell zur Identifikation aller Prozessobjekte
  • die aktuellen Prozesswerte zur Ermittlung des Prozessabbildes
  • die historischen Daten zur Berichtgenerierung
Dynamisch programmierte Webseiten (z.B. durch ASP.NET) können somit den Dialog mit dem Benutzer aufnehmen und gezielt aktuelle Prozesszustände oder historische Daten präsentieren.

MSS Elektronik Impressum